Am Samstagnachmittag hast Du die Möglichkeit bis zu drei Seminare bzw. Workshops zu besuchen.
In drei Phasen á 75 Minuten werden Seminare, Workshops und Foren in den drei Themenbereichen Gemeinde und Gottesdienst, Spiritualität und Theologie, Lobpreisleitung und Bandpraxis angeboten.

Lies Dich ein und wähle Dein perfektes Programm. Bei der Anmeldung zum Festivalkongress kannst Du Dir dann Deinen Platz in den Veranstaltungen Deiner Wahl sichern.
Im Folgenden findest Du Übersichten zu den Themenbereichen und Zeitfenstern sowie genaue Seminar- und Workshopbeschreibungen.

Gemeinde und Gottesdienst

13.30 - 14.45 Uhr 15.15 - 16.30 Uhr 16.45 - 18.00 Uhr
G1. Worship-Songs entlang der Gottesdienstliturgie und im Kirchenjahr – das Beste aus beiden Welten
(Albert Frey)
G6. Neue, funktionierende Lieder für den Gottesdienst kennenlernen
(Hans-Werner Scharnowski, Ute Springer)
G11. Gott loben mit den Kleinsten
(Vera Hotten)
G2. Worship und Liturgie – von der Freiheit in festen Abläufen
(Hans Werner Scharnowski) 
G7. Wie finde, coache und begleite ich leitende Mitarbeitende? Von 0 auf GROW Gottesdienst
(Giulia Arnold, Jan Primke)
G12. Praise & Worship in unseren Gemeinden – Lessons Learned und Erfahrungsaustausch
(Harald Sieger, Carsten Haeske, Stephanie Schlüter)
G3. Mit der "Generation Lobpreis" Gemeinde entwickeln
(Silke Gütlich)
G8. "Halleluja, Praise the Lord - Der Herr sei mit Euch" - Praise & Worship in der katholischen Liturgie
(Stefan Glaser)
G13. Gott loben mit Konfis und Firmlingen – (Wie) gelingt Singen in Unterricht und Gottesdienst?
(Ute Springer)
G4. Singing in the Light of God: Singing in the Light of God - Transkulturelle Worship Sessions
(Vera Hotten, Jörg Spitzer, Ropudani Simanjuntak)
G9. Segnen und Salben – im Lobpreis die Begegnung mit dem Heiligen
(Christine und Christoph Siekermann)
G14. Lizenzen – Musik im Godi – Vergütung für Songwriter
(Lukas Di Nunzio)
G5. Die richtige Technik in unserer Gemeinde - Vortrag
(Oliver Nohl)
G10. Die richtige Technik in unserer Gemeinde – Fragen & Antworten
(Oliver Nohl)
 
     

Spiritualität und Theologie

13.30 - 14.45 Uhr 15.15 - 16.30 Uhr 16.45 - 18.00 Uhr
S1. Die Wiederentdeckung der ganzen Bandbreite an Emotionen in der Bibel (Prof. Dr. Peter Wick) S4. Musik, Lobpreis, Schwingungen des Heiligen Geistes in der Bibel – Theol. Impulse (Dr. Peter Böhlemann) S8. Anbetung mit offenen Ohren - prophetische Dimensionen des Lobpreises (Udo Schulte)
S2. Tiefergelegt – Der Lobpreis in den Psalmen und im Psalmenbuch (Dr. Martin Werth) S5. I want to see you! - Worship und das Bedürfnis, Gott zu “erleben” (Andreas Scheuermann) S9. The dark side of Christian Music: Verzweiflung. Trauer. Wut. Anklage. Und Lob! - Metal und Gothic in der Kirche (Andreas Hahn)
S3. Christliches Yoga - Nahrung für Körper und Seele (Pia Wick) S6. Songwriting – Lobpreislieder selbst schreiben (Lukas Di Nunzio)  
  S7. Was wir singen können – Konstruktiv-kritischer Blick auf Liedtexte (Stephanie Schlüter, Dr. Ilka Werner)  

Lobpreisleitung und Bandpraxis

13.30 - 14.45 Uhr 15.15 - 16.30 Uhr 16.45 - 18.00 Uhr
L1. Crashkurs Lobpreisleiten: Rolle, Do's und Don‘ts, Setlists, Band-/ Teamleitung​ (Sebastian Lohmer) L5. Anbetung leiten – einen Raum der Begegnung mit Gott öffnen (Albert Frey) L8. Mehrstimmig im Worship – ​ Vom kleinen Ensemble bis zum großen Chor​ (Miriam Schäfer)
L3. Church Music App – Worship mit Playbacks (Ephraim Peise) L6. Band Coaching, Teambuilding in der Band, Generations-wechsel, Umbrüche (Friedrich Kasten) L9. Lobpreiszeiten – Raum schaffen für Begegnung zwischen Gott und Menschen (Sara Lorenz-Bohlen)
L4. Kreative Songbegleitung am Piano für Einsteiger​ (Christian Schnarr, ​Thorsten Schuchardt) L7. "Songbegleitung am Piano" - Wie verbessere ich gezielt meine Skills als Fortgeschrittene/r ?​ (Christian Schnarr, Thorsten Schuchardt) L10. „Moderner Worship“ in deiner Gemeinde - Elektrische Vibes mit DAW, Backing Tracks, ​ E-Beats u.v.m.​ (Joris Kasten)
     

Gemeinde und Gottesdienst

In den Aufklappmenüs findest Du die Seminar- und Workshopbeschreibungen, sowie Infos zu den Referent*innen.

13.30 - 14.45 Uhr
G1. Worship-Songs entlang der Gottesdienstliturgie und im Kirchenjahr – das Beste aus beiden Welten (Albert Frey)

Beschreibung

  • Worship-Songs entlang der Gottesdienstliturgie und im Kirchenjahr
  • das Beste aus beiden Welten
  • Welche überraschenden Parallelen gibt es zwischen Liturgie und Worship?
  • Was können beide Perspektiven voneinander lernen?
  • Wie können Worship Songs in liturgischen Gottesdiensten sinnvoll eingesetzt werden?
  • Wie können freie Worship-Zeiten von der Weisheit der Liturgie und des Kirchenjahres inspiriert werden?
  • offen für alle Interessierten

Albert Frey

Albert Frey ist Singer-Songwriter und Musikproduzent, neben eigenen Alben u.a. auch der „Feiert-Jesus!“-Reihe.

G2. Worship und Liturgie – von der Freiheit in festen Abläufen (Hans-Werner Scharnowski)

Beschreibung

Lobpreis im liturgischen Ablauf des Ev. Gottesdienstes, Renaissance zwischen Tradition und Aufbruch: Wie lassen sich Ankommen, Sündenbekenntnis, Sanctus, Hören auf Gottes Wort, Fürbitte und Segen musikalisch mit Praise&Worship-Titeln prägen oder begleiten? Ein Votum für Hinhören und Mitnehmen… Offen für alle Interessierten.

Hans Werner Scharnowski

Nach 30 Jahren als freiberuflicher Musiker, Produzent und Chorleiter ist er seit 6 Jahren Popkantor im Ev. Kirchenkreis Münster.

G3. Mit der "Generation Lobpreis" Gemeinde entwickeln (Silke Gütlich)

Beschreibung

Die Studie "Generation Lobpreis und die Zukunft der Kirche" stellt eine Gruppe vor, die in unseren Gemeinden eine besondere Rolle spielt. Wie gelingt es, auf ihre Ressourcen zurückzugreifen? Wie können wir ihre Bedürfnisse berücksichtigen? Wie lassen sich Kirche und Gemeinde gemeinsam mit ihnen weiterentwickeln? In diesem Seminar werden die für die Fragestellungen relevanten Ergebnisse der Studie vorgestellt, um dann gemeinsam praktische Ideen zu entwickeln, die zur Umsetzung animieren.

Silke Gütlich

Silke Gütlich arbeitet als Referentin für Grundsatzfragen, Beratung und Coaching im Amt für Jugendarbeit der Ev. Kirche von Westfalen.

G4. Singing in the Light of God: Transkulturelle Worship Sessions (Vera Hotten, Jörg Spitzer, Ropudani Simanjuntak)

Beschreibung

Die Idee ist: Gemeinsames Singen, Beten, Feiern – und das Ganze transkulturell! Es werden internationale Kirchenhits miteinander und füreinander gesungen. Nach 10 Minuten ist die Kirche in Bewegung und alle singen vierstimmig miteinander, ohne Noten oder musikalische Vorerfahrung. Das musikalische Leitungsteam ist transkulturell zusammengesetzt und singt gemeinsam mit den Anwesenden und einer Band Lieder aus verschiedenen Kulturkreisen teilweise im neuen Gewand. Zwischendurch gibt es biblische Impulse, Gebete, Zeit zum Austausch. Im SPIRIT-Workshop schauen wir uns anhand einer konkreten Veranstaltung eine Möglichkeit an, wie Musik genutzt werden kann, um neue Formen von Worship und Gottesdienst zu entwickeln und dadurch Menschen mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen zusammenzubringen (GEMEINSAM Kirche sein). Wir zeigen den kulturellen und musikpädagogischen Ansatz, der begünstigt, dass auch mehrstimmiges Singen im direkten Miteinander möglich ist. Natürlich werden wir auch miteinander singen! Daneben gibt es einen kurzen Einblick in weitere transkulturelle Musikformate - analog sowie digital. Gemeinsam Kirche sein durch Musik - dieses Ziel verfolgen die Vereinte Evangelische Mission und das Amt für Mission, Ökumene und kirchliche Weltverantwortung der Evangelischen Kirche von Westfalen gemeinsam mit weiteren Playern.

Vera Hotten

Vera Hotten ist Musikpädagogin, Chorleiterin und Referentin für Musikpädagogik der Ev. Pop-Akademie Witten.

Jörg Spitzer

Jörg Spitzer ist bei der Kirchengemeinschaft der VEM (Vereinte Evangelische Mission) und in Kooperation mit der Evangelischen Pop-Akademie für den Bereich „Internationale Kirchenmusik“ zuständig.

Ropudani Simanjuntak

Ropudani Simanjuntak ist gebürtiger Indonesier und seit dem 1. August 2020 ist er auch tätig als Kreiskantor im Kirchenkreis Hattingen-Witten.

G5. Die richtige Technik in unserer Gemeinde - Vortrag (Oliver Nohl)

Beschreibung

Finden wir darauf überhaupt ein Antwort? Was muss ich als Gemeinde bedenken, wenn ich mein technisches Setup erneuern, oder in verschiedenen Bereichen erweitern möchte? Wer kann mir dabei gezielt helfen? Welche weiteren Maßnahmen sind elementar, um die Technik bestmöglich nutzen zu können? In diesem Workshop wollen wir Dir verschiedene Ansätze dazu aufzeigen und im Anschluss in einer Fragerunde konstruktive Lösungsansätze geben.

Oliver Nohl

Oliver Nohl arbeitet seit nun mehr als 25 Jahren in der professionellen Veranstaltungstechnik.

15.15 - 16.30 Uhr
G6. Neue, funktionierende Lieder für den Gottesdienst kennenlernen (Hans Werner Scharnowski, Ute Springer)

Beschreibung

In diesem Workshop finden wir aus dem unermesslichen Reichtum an neuen Liedern das Beste für unsere Gottesdienste. Dabei haben wir keine stilistischen Scheuklappen vor den Augen und probieren NGLs, Gospels, Worship, Lieder aus der weltweiten Ökumene und vom Kirchentag, Kinderlieder und neue Choräle, Chansons, Pop-Songs, Taizé-Gesänge und was es sonst noch so gibt. Wichtig ist dabei die Gottesdiensttauglichkeit und eine gute Singbarkeit der Lieder. Das Angebot richtet sich an alle, die Freude am Singen in der Gemeinschaft haben und einfach auftanken wollen sowie an alle, die Verantwortung für Musik in ihren Gottesdiensten tragen. Vorkenntnisse sind nicht nötig; Bereitschaft, über die eigenen Stilvorlieben hinauszugehen, ist eindeutig von Vorteil.

Hans Werner Scharnowski

Nach 30 Jahren als freiberuflicher Musiker, Produzent und Chorleiter ist er seit 6 Jahren Popkantor im Ev. Kirchenkreis Münster.

Ute Springer

Ute Springer ist Kirchenmusikerin in einer Iserlohner Gemeinde mit Schwerpunkt Kinder- und Jugendchorleitung und tätig im Institut für Aus-, Fort- und Weiterbildung der Ev. Kirche von Westfalen.

G7. Wie finde, coache und begleite ich leitende Mitarbeitende? Von 0 auf GROW Gottesdienst (Giulia Arnold, Jan Primke)

Beschreibung

Wir stellen Dir den Werdegang von der Vision eines Gottesdienstes für die junge Generation bis zum heutigen Tag - 3 Jahre nach Idee - vor. Wie haben wir Mitarbeitende gesucht und gefunden, ausgesucht und ins Team geholt? Wie wurden sie am Konzept, der Umsetzung und Ausgestaltung beteiligt? Wie gelingt eine weitestgehend eigenständige, kontinuierliche Arbeit mit jungen Erwachsenen, für die sich im Leben oft vieles ändert (Schulende, Ausbildung, Studium, Arbeit, Umzug, Freundeskreis.) Welche Rolle spielen Begleiter, Coaches und Gemeindeleitung dabei?

Giulia Arnold

Giulia Arnold ist Diakonin und Sozialarbeiterin. In der Creativen Kirche ist sie von Beginn an Teil des Teams von GROW! (Band - Gesang, Worshipleitung).

Jan Primke

Jan Primke ist Bassist & Produzent aus Leidenschaft. Seit 2011 ist er Frontman der "Worship Café Band" in Witten.

G8. "Halleluja, Praise the Lord - Der Herr sei mit Euch" - Praise & Worship in der katholischen Liturgie (Stefan Glaser)

Beschreibung

Praise and Worship im katholischen Gottesdienst: Wie gestalte ich Messfeiern, Wortgottesfeiern und andere liturgische Feiern? Was muss ich bei der Planung berücksichtigen? Wie viel Emotion ist im katholischen Gottesdienst möglich? Das Projekt des Bistums Essen "Innovative Musiker - Popkantoren" hat drei Jahre lang experimentiert, ausprobiert, reflektiert und starke Musik gemacht. Wir berichten von den Erfahrungen, stellen diese mit den Teilnehmenden nach, zeigen Möglichkeiten auf, werden Beispiele erarbeiten und kurz den musikalischen Ablaufplan einer Messfeier erarbeiten. Besondere Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Jede und jeder, die/der Freude am Gesang in der Liturgie hat ist willkommen. Noten zum Mitsingen der Songs werden bereitgestellt.

Stefan Glaser

Seit 1999 ist Stefan Glaser Bischöflicher Beauftragter für die Kirchenmusik im Bistum Essen und leitet dort unter anderem ein Projektteam, das christlicher Pop-Musik den Weg ebnen soll.

G9. Segnen und Salben – im Lobpreis die Begegnung mit dem Heiligen (Christine und Christoph Siekermann)

Beschreibung

Der Workshop möchte aufzeigen, wie Lobpreis- und besonders Anbetungszeiten auf natürliche Weise geistliche Räume öffnen für seelsorgerliche Prozesse. Da, wo wir dem Heiligen begegnen in Lob und Anbetung, beginnt der Heilige Geist mit unserem Geist zu kommunizieren. Hier wächst oft auch unerwartet der Wunsch und der Mut, etwas zu klären, zu reinigen oder konkrete Schritte zu tun. Wo es ermöglicht wird in der ausklingenden Worship-Zeit bei einem Segnungsteam Lasten loszulassen oder Ermutigendes festzumachen, da gewinnt der Worship eine kostbare Dimension hinzu. Was ist bei einer Segnung in diesem Setting praktisch zu beachten? Welche geistlichen Aspekte kann eine Salbung beinhalten? Wie kann solch ein Segnungsdienst wachsen und welchen Platz hat er im Worship-Ablauf?

Christine und Christoph Siekermann

Christoph Siekermann: Pfarrer i. R., Vorsitz Synodalausschuss für Gemeindeentwicklung, Beirat beim Christlichen Gesundheitskongress Kassel und Leitungskreis GGE-Westfalen. Christine Siekermann ist Gestalttherapeutin, Gebetsseelsorgerin, Referentin für...

G10. Die richtige Technik in unserer Gemeinde – Fragen & Antworten (Oliver Nohl)

Beschreibung

Finden wir darauf überhaupt ein Antwort? Was muss ich als Gemeinde bedenken, wenn ich mein technisches Setup erneuern, oder in verschiedenen Bereichen erweitern möchte? Wer kann mir dabei gezielt helfen? Welche weiteren Maßnahmen sind elementar, um die Technik bestmöglich nutzen zu können? In diesem Workshop wollen wir Dir verschiedene Ansätze dazu aufzeigen und im Anschluss in einer Fragerunde konstruktive Lösungsansätze geben.

Oliver Nohl

Oliver Nohl arbeitet seit nun mehr als 25 Jahren in der professionellen Veranstaltungstechnik.

16.45 - 18.00 Uhr
G11. Gott loben mit den Kleinsten (Vera Hotten)

Beschreibung

Singen, um Gott zu loben - das kann schon mit den Kleinsten anfangen. Das frühkindliche Singen fördert nicht nur die Gehirnentwicklung und das Empathievermögen, sondern kann dazu beitragen die christliche Botschaft zu vermitteln, damit Kinder schon sehr früh ein Gefühl von Liebe und Geborgenheit im Glauben erfahren können. In dem Workshop gibt es einen Mix aus praktischen Impulsen für das Singen mit Kindern in verschiedenen Altersstufen. Wir singen Lieder und probieren Sprechverse, die in den Kita-Alltag oder die Arbeit mit anderen Kindergruppen in der Gemeinde integriert werden können. Außerdem schauen wir uns das Konzept des "Babysingens" und mögliche Formen der Umsetzung an und singen Lieder, die dafür genutzt werden können. Der Workshop ist sehr praxisorientiert. Musikalische Vorerfahrung ist nicht nötig, ihr solltet nur Freude am Singen und Bewegen mitbringen.

Vera Hotten

Vera Hotten ist Musikpädagogin, Chorleiterin und Referentin für Musikpädagogik der Ev. Pop-Akademie Witten.

G12. Praise & Worship in unseren Gemeinden – Lessons Learned und Erfahrungsaustausch (Harald Sieger, Carsten Haeske, Stephanie Schlüter)

Beschreibung

In vielen Gemeinden sind in den letzten Jahren gottesdienstliche „Praise & Worship“-Formate entstanden. Werden diese in das bereits bestehende Gottesdienstprogramm integriert, geschieht das häufig nicht ohne Konkurrenzen und Konflikte.

Am Beispiel einer Kirchengemeinde loten wir gegensätzliche Positionen der Wahrnehmung von „Praise & Worship“ aus. Der Workshop will Mut machen, das Gegeneinander in ein Miteinander zu verwandeln, um das Gemeindeleben insgesamt zu bereichern.

In einem gemeinsamen Erfahrungsaustausch haben die Teilnehmenden die Gelegenheit, eigene Erfahrungen einzubringen und mitzudiskutieren.

Harald Sieger

Harald Sieger ist Landeskirchenmusikdirektor der Evangelischen Kirche von Westfalen.

Carsten Haeske

Carsten Haeske ist stellvertretender Leiter des IAFW der Evangelischen Kirche von Westfalen, Fachbereichsleiter und Zuständig für Beratung und Fortbildung, Gottesdienstcoaching und Prädikantenarbeit.

Stephanie Schlüter

Stephanie Schlüter ist Kreiskantorin des Evangelischen Kirchenkreises Solingen und als A-Kantorin bekannt.

G13. Gott loben mit Konfis und Firmlingen – (Wie) gelingt Singen in Unterricht und Gottesdienst? (Ute Springer)

Beschreibung

Tatsächlich sind die körperlichen und psychischen Entwicklungen, die die jungen Menschen in ihrer Unterrichtszeit durchmachen, eine besondere Herausforderung im Bezug auf gemeinsames Singen. Das Singen selbst ist aber so wertvoll im Gruppen- und Glaubensleben, dass es sich lohnt, diese Herausforderung anzugehen. Dazu entdecken wir konkrete Möglichkeiten, Singen als wunderbare Ausdrucksweise kennenzulernen, die auch für Jugendliche attraktiv ist und erschließen uns gleichzeitig Lieder für das Repertoire der nächsten Unterrichtseinheiten. Vorkenntnisse sind nicht nötig; Lust zu singen sollte aber unbedingt mitgebracht werden!

Ute Springer

Ute Springer ist Kirchenmusikerin in einer Iserlohner Gemeinde mit Schwerpunkt Kinder- und Jugendchorleitung und tätig im Institut für Aus-, Fort- und Weiterbildung der Ev. Kirche von Westfalen.

G14. Lizenzen – Musik im Godi – Vergütung für Songwriter (Lukas Di Nunzio)

Beschreibung

Wie nutze ich Lieder legal im Gottesdienst? Was ist der Unterschied GEMA-CCLI? Wie sichere ich meinen Song? Wie werde ich vergütet, wenn meine Lieder genutzt werden? – Infos für Gemeindeverantwortliche und Musiker – keine Vorkenntnisse erforderlich.

Lukas Di Nunzio

Er ist Gründer der „Feiert Jesus“ Reihe, Musiker, Komponist und CCLI Europa-Manager.

Spiritualität und Theologie

13.30 - 14.45 Uhr
S1. Die Wiederentdeckung der ganzen Bandbreite an Emotionen in der Bibel – Wie wir unseren Emotionen in der Anbetung Ausdruck verleihen können (Prof. Dr. Peter Wick)

Beschreibung

"Der Glauben wird von den Menschen nicht nur über den Verstand empfangen, sondern auch über Erfahrungen und Gefühle. Manche Religionswissenschaftler sind der Ansicht, dass die Gefühle sogar den primären Zugang zum Glauben bilden. Viele Menschen sehnen sich heute nach einem tieferen Kontakt zu ihren eigenen Gefühlen. Wenn Religion, dann muss sie mit Erfahrungen verbunden sein. Die Bibel ist voller menschlicher Gefühle, ja sogar Gott teilt viele intensive Gefühle mit den Menschen. Eine Stärke des modernen Worship ist, das er Träger und Förderer von Gefühlen sein kann. Eine Schwäche ist, dass er oft nur eine sehr kleine Gefühlspalette bedienen kann. Wenn Freude und Sehnsucht im Zentrum stehen, dann werden Trauer, Klage, Zorn, Furcht und andere Gefühle der Menschen meistens nicht erreicht. Hier gibt es Neuland zu entdecken. Zugleich kann Anbetung noch tiefer Gefühle ausdrücken und Gefühle von Menschen und auch von einer Gruppe/Gemeinde aufnehmen. Der Umgang von Leitenden mit ihren eigenen Gefühlen und der Stimmung in der Gemeinde entscheidet darüber, ob eine Anbetungszeit emotional authentisch wirkt und in die Tiefe gehen kann."

Prof. Dr. Peter Wick

Prof. Dr. Peter Wick ist Professor für Neues Testament an der Ruhr-Universität Bochum.

S2. Tiefergelegt - Der Lobpreis in den Psalmen und im Psalmenbuch (Dr. Martin Werth)

Beschreibung

Wer Loben lernen will, findet bei den Psalmen Hilfe. Bei berühmten Einzelpsalmen ebenso, wie bei der planvollen Konstruktion des ganzen Psalmenbuches. Das wollen wir im Workshop miteinander entdecken. Der Workshop ist offen für alle, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Eine eigene Bibel dabei zu haben, ist hilfreich.

Dr. Martin Werth

Dr. Martin Werth ist Direktor der Evangelistenschule Johanneum in Wuppertal.

S3. Christliches Yoga - Nahrung für Körper und Seele (Pia Wick)

Beschreibung

Schon immer haben die Menschen Rituale und Techniken gesucht, um im Alltag zur Ruhe zu finden und sich in der Stille auf Gott und das Gebet zu konzentrieren. Christliches Yoga bietet eine Möglichkeit in die kraftvolle wache Ruhe einzutauchen und sich wieder mit Gottes liebender Gegenwart zu verbinden. Wir werden zusammen einige Atemübungen ausführen, uns dehnen und mit Körperübungen kräftigen, in Entspannungsphasen loslassen und uns dabei auf ein erfrischendes Bibelwort ausrichten. Alle Menschen, die Freude an der Bewegung und den Wunsch nach einer tieferen ganzheitlichen Gottesbeziehung haben, sind herzlich dazu eingeladen. Für den Workshop braucht es keinerlei Vorkenntnissse. Bitte mitbringen: eine Yoga-/Gymnastikmatte und ein Sitzkissen oder Meditationsbänkchen.

Pia Wick

Pia Wick hat christliches Yoga für sich entwickelt, weil sie sich nach einem ganzheitlichen Glauben gesehnt hat.

15.15. - 16.30 Uhr
S4. Musik, Lobpreis, Schwingungen des Heiligen Geistes in der Bibel – Theol. Impulse (Dr. Peter Böhlemann)

Beschreibung

'In dem Workshop beschäftigen wir uns mit Anbetung, Gebet, Lobpreis und Ekstase in der Bibel und in der Musik. Dabei gehen wir vor allem den Spannungen und Herausforderungen nach. Denn gerade darin liegt ja der biblische Swing: Gottes Geistkraft lässt sich nicht binden, sondern im Gegenteil: Sie entfesselt und verbindet Himmel und Erde. What Goes Up Must Come Down. Die „Schwingungen“ des Heiligen Geistes lassen sich beschreiben und haben Konsequenzen für Leitung, Theologie und Gottesdienst heute.

Dr. Peter Böhlemann

Er war bereits mehrere Jahre als Gemeindepfarrer tätig und agiert als gefragter Redner und Autor im Bereich der biblischen Theologie, der Gemeindeleitung und Gemeindeentwicklung.

S5. I want to see you! - Worship und das Bedürfnis, Gott zu “erleben” (Andreas Scheuermann)

Beschreibung

Seit ihrem Aufkommen ist die „Praise-and-Worship“-Musik eng mit charismatischer Spiritualität assoziiert und verknüpft. Viele Phänomene in den charismatischen Bewegungen zeichnen sich dadurch aus, dass sie dem individuellen „Erleben“ der Gegenwart Gottes großen Raum bieten: Zungengebet, prophetische Worte und Bilder, stark empfundene Emotionen in der Lobpreis- und Anbetungszeit vermitteln den Eindruck, dass Gottes Gegenwart und sein unmittelbares Wirken an uns Menschen „fassbar“ wird. Einerseits nimmt dies nicht nur die Sehnsucht und das Bedürfnis vieler Menschen im 21. Jahrhundert auf, sondern auch die biblischen Berichte über Gottes Wirken ernst. Andererseits wird nicht zu Unrecht immer wieder dort auf die Gefahren von Manipulation hingewiesen, wo im Gottesdienst durch Musik und bewusst gestaltete Atmosphäre Emotionen stimuliert werden oder wo Menschen mit dem Anspruch eines sehr spezifischen, unmittelbar empfangenen Wort Gottes auftreten.
Im Seminar wollen wir uns mit diesem Erlebnis-Fokus in charismatischer Spiritualität auseinandersetzen und überlegen, wo Chancen und Grenzen für die Spiritualität im Gottesdienst liegen.

Andreas Scheuermann

Dipl.-Theologe, bearbeitet das Thema „Praise-and-Worship“ im Rahmen eines praktisch-theologischen Dissertationsprojektes

S6. Songwriting – Lobpreislieder selbst schreiben (Lukas Di Nunzio)

Beschreibung

"Songwriting – Lobpreislieder selbst schreiben". Von der ersten Idee zum fertigen Song. Ein persönlicher Einblick in Inspirationsquellen und Handwerk. In diesem Workshop möchte ich Euch ermutigen, Lobpreislieder selbst zu schreiben. Ich werde von meiner eigenen Arbeit berichten und wir werden uns Anhand von Beispielen genauer anschauen, was einen guten Song ausmacht und wie wir selbst kreativ werden können.

Lukas Di Nunzio

Er ist Gründer der „Feiert Jesus“ Reihe, Musiker, Komponist und CCLI Europa-Manager.

S7. Was wir singen können – Konstruktiv-kritischer Blick auf Liedtexte (Stephanie Schlüter, Dr. Ilka Werner)

Beschreibung

Dieser Workshop richtet sich an alle, die sich gerne inhaltlich mit Worship-Songs auseinandersetzen und/oder die in Gemeinden Lieder für Anbetungszeiten auswählen und zusammenstellen. Anhand von Liedern aus verschiedenen Strömungen und Epochen werden wir den Reichtum an Liedtexten und Glaubensinhalten beleuchten. Wir stellen Fragen nach den theologischen Bildern, die die Texte vermitteln, und nach dem Verhältnis zwischen Gott und den Menschen, das sie typischerweise beschreiben. Somit bietet der Workshop eine Mischung aus Singen, Hintergrundwissen und Diskussion. Vorkenntnisse sind nicht nötig.

Stephanie Schlüter

Stephanie Schlüter ist Kreiskantorin des Evangelischen Kirchenkreises Solingen und als A-Kantorin bekannt.

Dr. Ilka Werner

Sie ist Superintendentin des Ev. Kirchenkreises Solingen und war Vorsitzende des Ständigen Theologischen Ausschusses der Evangelischen Kirche im Rheinland.

16.45 - 18.00 Uhr
S8. Anbetung mit offenen Ohren - prophetische Dimensionen des Lobpreises (Udo Schulte)

Beschreibung

In der Anbetung werden wir Menschen aktiv: wir loben Gott mit Gebeten und Liedern, oft gemeinsam mit anderen. Anbetung bringt uns näher zu Gott selbst. Was im Johannesevangelium von Jesus verheißen wird, dringt an unserer inneres Ohr: Meine Schafe hören meine Stimme (Joh. 10,27). Anbetung ist eng verbunden mit dem inneren Hören auf Gottes Impulse, die zu einer prophetischen Ausrichtung unseres Lebens beitragen können.
Der Workshop richtet sich an Menschen, die sich intensiver mit dem Zusammenhang von Anbetung und Hören auf Gottes Stimme beschäftigen möchten. Im zweiten Teil des Workshops wird es einen Praxisteil zur persönlichen Einübung geben.

Udo Schulte

Udo Schulte, Pfarrer in Rahden (Ostwestfalen) und Leiter der Geistlichen Gemeinde-Erneuerung in der Evangelische Kirche von Westfalen.

S9. The dark side of Christian Music: Verzweiflung. Trauer. Wut. Anklage. Und Lob! - Metal und Gothic​ (Andreas Hahn)​

Beschreibung

Dunkle Erfahrungen – Scheitern, Krankheit,  Tod – und dunkle Seelenlagen – Wut, Verzweiflung, Anklage – finden in christlicher Popmusik kaum Widerhall. Oder wenn, dann als bereits Überwundenes. Aber die biblischen Klagepsalmen wie auch das Buch Hiob sind voll davon. Christlicher Metal und Gothic verschaffen diesen dunklen Seiten des Lebens und des Glaubens musikalischen Ausdruck. Der Workshop versucht eine Annäherung an die oft fremde Szene von Metal und Gothic in der Kirche. Dabei kann auch der Glaube Tiefgang gewinnen.
Voraussetzung für die Teilnahme sollte eine Offenheit für neue Hörgewohnheiten sein. Musikalische Vorkenntnisse und Ohrstöpsel sind nicht nötig.

Andreas Hahn

Andreas Hahn ist als Beauftragter für Sekten- und Weltanschauungsfragen in der Evangelischen Kirche von Westfalen.

Lobpreisleitung und Bandpraxis

13.30 - 14.45 Uhr
L1. Crashkurs Lobpreisleiten: Rolle, Do's und Don‘ts, Setlists, Band-/ Teamleitung​ (Sebastian Lohmer)

Beschreibung

Der Workshop soll inspirieren und ermutigen als Lobpreisleiter*in und -musiker*in zu wachsen - ob Anfänger oder Fortgeschrittene. Es geht um Basics der Lobpreisleitung und praktische Tipps und Tricks. Wir sprechen über Do's und Dont's und suchen Antworten auf Deine Fragen.

Sebastian Lohmer

Sebastian Lohmer arbeitet seit 2008 als Missionar im Gebetshaus Augsburg in diversen Funktionen, ob als Moderator, Redner, Lobpreisleiter, Songwriter und Musiker.

L3. Church Music App – Worship mit Playbacks (Ephraim Peise)

Beschreibung

Die Church Music App revolutioniert die Arbeit von Worshipbands, Chören und Musikgruppen. Im Zentrum der App steht ein Musikplayer, der den Zugriff auf einzelne Instrumenten- und Gesangsspuren von Musiktiteln ermöglicht. Der ständig wachsende Musikkatalog bietet eine große Sammlung von Liedern und Instrumentalstücken. Ephraim Peise, Musikproduzent und Komponist, stellt dir die App praktisch vor. Du erfährst, wie die App erfolgreich live eingesetzt werden kann und auch, wie du sie für Deine eigenen Proben nutzt.

Ephraim Peise

Ephraim Peise ist Mitgründer der “Church Music App”, freischaffender Musikproduzent, Komponist und Orchestrator.

L4. Kreative Songbegleitung am Piano für Einsteiger​ (Christian Schnarr, ​Thorsten Schuchardt)

Beschreibung

Im Workshop erfährst Du Grundlegendes über die für die Songbegleitung nützlichen und inspirierenden "Kreativtechniken". Anhand von drei bekannten Worship- bzw. Gospelsongs steigst Du ein in einige gut klingende Begleitmuster und einfache Spielideen, die sich auch ideal auf andere Songs übertragen lassen. So lernst Du mit wenigen "Handgriffen", wie man zahlreiche Songs mit einfachen Mitteln am Piano effektiv begleiten kann. Das „Baukasten-Prinzip“ hinter diesen sogenannten Kreativtechniken hilft dabei, Praxisbewusstsein und persönliche Fähigkeiten für die moderne Liedbegleitung am Klavier zu entwickeln und zu stärken. Voraussetzung: 1-2 Jahre Spielpraxis am Klavier, grundlegende Kenntnisse über Akkorde und Tonleitern (Dur & Moll), rudimentäre Notenkenntnisse sind hilfreich.

Christian Schnarr

Er arbeitet als freischaffender Komponist, Arrangeur und Produzent sowie als Online-Pianocoach.

Thorsten Schuchardt

Er ist als Keyboarder, Pianist und Online-Pianocoach für das freie Klavierspiel tätig.

15.15 - 16.30 Uhr
L5. Anbetung leiten – einen Raum der Begegnung mit Gott öffnen (Albert Frey)

Beschreibung

In Johannes 4,23, der einzigen Schriftstelle, in der Jesus direkt über Anbetung spricht, nennt er statt Orten und Riten zwei Kriterien für „wahre" Anbetung, die immer und überall gelten: "in der Wahrheit und im Geist". Was kann das für uns heute bedeuten? Zwischen diesen Eckpfeilern finden wir nicht nur persönliche Orientierung, sondern auch Kriterien für die Stärken der Lobpreisbewegung, für notwendige (Selbst-)Kritik und für eine eine gesunde Weiterentwicklung. Albert Frey bringt Grundaussagen seines aktuellen Buches über Anbetung auf den Punkt und lässt an seiner persönlichen Entwicklung teilhaben, die sich auch in seinen Songs widerspiegelt.

Albert Frey

Albert Frey ist Singer-Songwriter und Musikproduzent, neben eigenen Alben u.a. auch der „Feiert-Jesus!“-Reihe.

L6. Band Coaching, Teambuilding in der Band, Generations-wechsel, Umbrüche (Friedrich Kasten)

Beschreibung

Wie kann ich eine Band musikalisch und als Team weiterbringen? Was gibt es zu beachten? Wie gelingt eine Planung, damit es zu keinen Abbrüchen in der Bandarbeit kommt? Der Workshops richtet sich an Bands, Musikteams, Musiker*innen.

Friedrich Kasten

Er initiierte 2010 die Worship-Akademie Westfalen.

L7. "Songbegleitung am Piano" - Wie verbessere ich gezielt meine Skills als Fortgeschrittene/r ?​ (Christian Schnarr, Thorsten Schuchardt)

Breschreibung

Im Workshop erfährst Du anhand von drei beliebten Songs, wie Du Deine Fähigkeiten bei der Liedbegleitung am Piano effektiv und nachhaltig (weiter)entwickeln kannst. Du erhältst einen spannenden und praxisbezogenenen Einblick in die umfangreiche Sammlung an "Kreativtechniken", die das Team von www.worship-piano.de über viele Jahre hinweg entwickelt hat. Entdecke und nutze das „Baukasten-Prinzip“ hinter diesen Kreativtechniken, um Deine persönliche Fähigkeiten für die moderne Liedbegleitung am Klavier gezielt zu erweitern. Im Einzelnen geht es in dem Workshop um: *stiltypische Übergangs- und Schlusstechniken, Licks & Fill-Ins, Anregungen zur Reharmonisation *spontanes Abrufen und Kombinieren von Begleitmustern *Gestaltungsideen für Intro, Extro und Zwischenspiele Voraussetzung: 3-4 Jahre Spielpraxis am Klavier, gefestigte Kenntnisse über Akkorde (Dur & Moll, Sept-Akkorde, Slash-Chords), Notenkenntnisse sind hilfreich.

Christian Schnarr

Er arbeitet als freischaffender Komponist, Arrangeur und Produzent sowie als Online-Pianocoach.

Thorsten Schuchardt

Er ist als Keyboarder, Pianist und Online-Pianocoach für das freie Klavierspiel tätig.

16.45 -18.00 Uhr
L8. Mehrstimmig im Worship – ​ Vom kleinen Ensemble bis zum großen Chor​ (Miriam Schäfer)

Beschreibung

Was ist musikalisch möglich, wie baue ich einen Song auf und warum? In diesem Workshop werden direkt in der Praxis beim gemeinsamen Singen verschiedene Möglichkeiten erarbeitet, um einen Worshipsong mehrstimmig zu arrangieren. Mitmachen kann jede und jeder, es sind keine Vorkenntnisse nötig.

Miriam Schäfer

Miriam Schäfer ist studierte Singer-Songwriterin und hat ihr Herz dem Gospel und der Worshipmusik verschrieben.

L9. Lobpreiszeiten – Raum schaffen für Begegnung zwischen Gott und Menschen (Sara Lorenz-Bohlen)

Beschreibung

Durch Jesus haben wir freien Zugang zu Gottes Gegenwart. Lobpreis ist ein wunderbarer Weg, um Gott zu feiern und seiner Gegenwart Raum zu geben.

Wie können wir Lobpreiszeiten so gestalten, dass Gott und Menschen sich begegnen? Wie können wir gut und sinnvoll planen, aber auch Raum für Gottes Wirken, Spontanität und Kreativität geben? Wie können wir das Team und die Gemeinde mitnehmen und anleiten?

Zielgruppe sind Lobpreisleiter und Lobpreis-Teams, oder solche, die es werden wollen, oder solche, die solche besser verstehen wollen.

Sara Lorenz-Bohlen wird gemeinsam mit ihrem einem Team von Leitern aus der Kirche im Pott diese Zeit mit uns gestalten.

 

Sara Lorenz-Bohlen

Sara Lorenz-Bohlen, die Pastorin der Kirche im Pott, hat vor der Gründung der Kirche in 2013 lange Zeit als Sängerin und Lobpreisleiterin gearbeitet.

L10. „Moderner Worship“ in deiner Gemeinde - Elektrische Vibes mit DAW, Backing Tracks, ​ E-Beats u.v.m.​ (Joris Kasten)

Beschreibung

Wie kann ich elektrische Vibes in meine Worship Band integrieren? Wir reden anhand von Beispielen aus der Praxis über: DAW (Digital Audio Workstation), Backing Tracks, E-Beats, Musical Directing und vieles mehr. Für Interessierte, Einsteiger und Fortgeschrittene.

Joris Kasten

Joris Kasten ist Bassist, Managing Director, Produzent und Bandcoach aus Osnabrück.

Veranstalter:

Partner:

Trägerkreis:

Bistum Essen

CVJM-Westbund

Ev. Kirchenkreis Bochum

Ev. Kirche im Rheinland

Ev. Kirche von Westfalen

Ev. Pop-Akademie Witten

Geistliche Gemeinde-Erneuerung Westfalen (GGE Westfalen)

Institut für Aus-, Fort- und Weiterbildung der Evangelischen Kirche von Westfalen (IAFW)

 

Institut für Gemeindeentwicklung und missionarische Dienste Westfalen (igm)

juenger - Ev. Jugend von Westfalen

Stadtdekanat Bochum und Wattenscheid

Stiftung Creative Kirche

Vereinte Evangelische Mission (VEM)

Zentrum Gemeinde und Kirchenentwicklung der Ev. Kirche im Rheinland